Was ist die GedaP?

Die GedaP ist der einzige Fachverband der Schweiz, der ausschliesslich die Interessen von delegiert arbeitenden Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten vertritt.

In Zusammenarbeit mit der SGDP (Schweizerische Ärztegesellschaft für delegierte Psychotherapie) hat sich die GedaP dafür eingesetzt, dass die delegierte Psychotherapie in den Tarmed aufgenommen worden ist.

Damit wurde die Möglichkeit verankert, dass nichtärztliche Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten ihre im Anstellungsverhältnis erbrachten Leistungen zulasten der Grundversicherung abrechnen und dass behandlungsbedürftige Patientinnen und Patienten unabhängig von ihrem Einkommen eine Psychotherapie in Anspruch nehmen können.

Die GedaP wehrt sich auch weiterhin gegen Bürokratisierung und Leistungsabbau in der psychotherapeutischen Grundversorgung. Aus diesem Grund steht sie in permanentem Austausch mit andern Psychologie- und Psychiatrie-Verbänden.